Firmengrillen – In der Firma Grillen

Firmengrillen - In der Firma Grillen 2
12 Typische Bestuhlungen bei Veranstaltungen
4. April 2019
Firmengrillen - In der Firma Grillen 3
Das Bankett
4. April 2019
Firmengrillen - In der Firma Grillen 4

Firmengrillen – In der Firma Grillen

Das Weihnachtsfest der Firma. Einmal zum Abschluss nochmal zusammenkommen, fern jeglichen Arbeitsdrucks, und den Menschen, mit denen man unter Umständen die meiste Zeit des Alltags verbringt, auf anderer Ebene begegnen. Nicht ohne Grund zieht sich diese Tradition durch nahezu jeden Betrieb.

Doch dann stellt sich die Frage: Warum erst im Winter? Der Sommer würde sich doch ebenfalls perfekt dazu eignen, eine Firmenfeier auf die Beine zu stellen? Dass gemeinsame Aktivitäten förderlich für die Teambildung und das Betriebsklima sind, ist allgemein bekannt. Es muss nicht immer ein pompöses Fest sein, ein geselliger Abend, beispielsweise in der Firma grillen bei lauen Temperaturen in den Sommermonaten, kann wahre Wunder auf Motivation wirken.

Grillen ist eine der unproblematischsten zu organisierenden kulinarischen Köstlichkeiten. Traditionell gehören nicht nur deftig gewürztes Fleisch auf den Teller, eine Vielfalt von Salaten, Fisch oder auch Gemüse wie Mais gehört zum Programm. Allergiker oder Menschen auf spezieller Diät haben also keinerlei Probleme, sich das herauszupicken, was sie am liebsten mögen und vertragen und können es genau nach ihrem Geschmack zubereiten (lassen).

Gegrillt wird draußen – in der freien Natur. Je nach Uhrzeit sollte daran gedacht werden, Sonnenschirme zu organisieren. Sie spenden Schatten, schützen vor Überhitzung und Sonnenbrand. Gerade in den ersten warmen Tagen des Jahres wird die Kraft der Sonne gern mal unterschätzt – Unwohlsein und Hautkrankheiten sind mögliche Folgen. Um dies zu vermeiden sind Sonnenschirme ein absolutes Muss für Veranstaltungen in praller Sonne!

Je nach Anzahl der Menschen richtet sich auch die Wahl der Möbel – bei kleineren Gruppen eignen sich beispielsweise Bistrotische. Kein allzu großer Durchmesser, eine klappbare Tischplatte, quadratisch oder rund, oft höhenverstellbar. Aus den Flanierecken von Paris hat der Bistrotisch seinen Siegeszug in die ganze Welt unternommen und ist ein Klassiker in der Gastronomie. Er zaubert nicht nur ein charmantes Ambiente, sondern ist noch pflegeleicht und gut zu verstauen, die 2-5 Menschen, welche an einem Platz nehmen können, sitzen in beschaulicher Runde zusammen und können sich unterhalten.

Muss mal jemand zwischendurch aufstehen – beispielsweise, um die nächste Runde Würstchen vom grill zu holen, muss er lediglich seinen Stuhl nach hinten schieben und stört niemanden. Wird die Gruppe größer, eignen sich die typischen Bierzeltgarnituren am besten. Meistens konzipiert für 8 – 10 Menschen pro Garnitur, sitzen sich die Leute gegenüber und haben allerhand Gelegenheit, sich zu unterhalten. Durch die langen Tische ist ausreichen Platz nicht nur für Teller, sondern für Saucen, Gewürze und Getränke vorhanden, und sollte mal ein Malheur im Laufe des Abends passieren – das Robuste Material verträgt einiges und ist leicht zu reinigen. Noch sind die warmen Tage nicht vorbei – überlegen Sie es sich, und laden sie die Belegschaft zum gemeinsamen Grillen ein!